Steuern sparen!

Tipp 1: Säule 3a

Das wichtigste in Kürze

Alle Beiträge in die Säule 3a können direkt vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Personen mit Pensionskasse (z.B. Angestellte) können ab dem Jahr 2019 maximal Fr. 6’826.- bei den Steuern abziehen. Personen ohne Pensionskasse (z.B. Selbständigerwerbende) können bis zu 20% des Einkommens, jedoch maximal Fr. 34’128.- abziehen.

Berechnen Sie mit dem Steuerrechner von comparis.ch die Steuerersparnis durch eine Einzahlung in die Säule 3a.

Tipp:

Zahlen Sie die Säule 3a nach Möglichkeit bereits zu Jahresbeginn ein, um bereits das ganze Jahr vom Vorzugszins auf dem Säule-3a-Konto zu profitieren.


Steuervorteil:

  • Der ganze Einzahlungsbetrag ist in der Steuererklärung voll abzugsfähig.
  • Die Zinserträge sind zu 100% steuerfrei.
  • Das angesparte 3a-Vermögen ist im Vermögen in der Steuererklärung nicht aufzuführen.

Bezug:

Altersleistungen dürfen frühestens fünf Jahre vor und spätestens fünf Jahre nach Erreichen des ordentlichen Rentenalters der AHV ausgerichtet werden.

Eine vorzeitige Ausrichtung der Altersleistungen ist zulässig in den folgenden Fällen:

  • Einkauf in eine Vorsorgeeinrichtung im Rahmen der 2. Säule
  • Wenn der Vorsorgenehmer eine ganze Invalidenrente der eidgenössischen Invalidenversicherung bezieht und das Invaliditätsrisiko nicht versichert ist
  • Aufgabe der bisherigen und Aufnahme einer andersartigen selbständigen Erwerbstätigkeit
  • Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit
  • Wenn der Vorsorgenehmer die Schweiz endgültig verlässt
  • Erwerb von Wohneigentum zum Eigenbedarf oder Rückzahlung von Hypothekardarlehen



Links:

Bundesamt für Sozialversicherungen – Gebundene Selbstvorsorge (Säule 3a): hier

Zusatzinformationen:

Es gibt verschiedene Varianten für Einzahlungen in die Säule 3a.

Säule 3a (2)


Produkte für das reine Alterssparen

Die Banken, aber auch Versicherungen, sind Anbieter für das reine Alterssparen in Form eines 3a Kontos zu einem Vorzugszins oder in Form von Wertschriften, üblicherweise mittels Anlagefonds.

Produkte für die reine Risikoabdeckung

Versicherungen bringen Säule 3a Produkte in Form von Lebensversicherungspolicen an die Frau oder den Mann. Will man nur das Risiko eines Todesfalls oder einer Invalidität abdecken, lassen sich gezielt auf diese beiden Risiken Versicherungssummen abschliessen. Die Versicherungsprämie ist ebenso von der Steuer absetzbar wie bei den Sparprodukten.

Kombinierter Risikoschutz und Alterskapitalisierung

Wenn man den Spar- und den Risikoteil kombiniert, ergibt sich eine gemischte 3a-Vorsorgepolice. Es gibt eine sehr grosse Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten. Zum reinen Sparen wie für die Risikoabdeckung lassen sich diverse Bausteine integrieren, die auf die jeweilige persönliche Situation abgestimmt werden.

Empfehlung

In den meisten Fällen ist es sinnvoll die beiden Produkte zu splitten. So hat man eine Risikoabdeckung beispielsweise bei einer Versicherung und für das Alterssparen wird ein Säule 3a Konto bei einer Bank eingerichtet. Der Vorteil dabei ist, dass man bei den Einzahlungen auf ein Bankkonto flexibler ist und in finanziell magereren Jahren nicht gezwungen ist, einzuzahlen. Bei Versicherungspolicen dagegen besteht Einzahlungszwang.



Quellen:

Bundesamt für Sozialversicherungen – Gebundene Selbstvorsorge (Säule 3a)

https://www.bsv.admin.ch/bsv/de/home/sozialversicherungen/bv/grundlagen-und-gesetze/grundlagen/gebundene-selbstvorsorge.html

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: